The Euro and Commodity Prices, Der Euro und die Rohstoffpreise 2

Second, we argued that to the restoration of competitiveness simply requires a EMU member to have lower inflation than Germany.  Therein lies the rub.  By Germany have such low inflation itself (preliminary August estimate of 0.8%), it forces others to risk deflation.   German officials cringe at the idea that it needs to run higher inflation.  Moreover, Germany industrial and government workers have seen higher wage settlements and a minimum wage has been introduced.  Much to the chagrin of Merkel’s critics on her right, the Chancellor has support other social programs, that her coalition partners, the Social Democrats endorse.   Als zweites argumentierten wir dass zur Wiedererlangung der Wettbewerbsfähigkeit von einem EWU Mitglied eine niedrigere Inflationsrate als Deutschland erforderlich ist. Hier liegt der Hase im Pfeffer. Indem Deutschland selbst eine solch niedrige Inflationsrate hat (vorläufige Augustschätzung von 0,8%), zwingt es andere zum Risiko der Deflation. Deutsche Beamte erschauernd bei der Idee dass eine höhere Inflation notwendig ist. Zudem haben Deutschlands Beschäftigte in Wirtschaft und Regierung höhere Tarifabschlüsse gesehen und ein Mindestlohn wurde eingeführt. Sehr zum Verdruss von Merkels Kritikern von ihrer rechten Seite, hat die Kanzlerin andere Sozialprogramme unterstützt, die ihr Koalitionspartner, die Sozialdemokraten unterstützen.
   
Third, to the extent that the lowflation is a function of weak economic growth and high unemployment (though not in Germany), it may not be amenable to monetary policy.  German officials have been clear in word, and the EU has been clear in deed, that the Stability and Growth Pact allows for greater fiscal flexibility that has been explored up until now.  This does not only refer to giving countries more time to meet the 3% deficit target, but also speaks to the flexibility that the creditor countries, like Germany, are not using.  This seemed to be as much, if not more, of Draghi’s message at Jackson Hole.  It is also likely to be the subject of heated debates at the weekend EU Summit.   Drittens hat zu dem Ausmaß dass die Inflation eine Funktion einer schwachen Wirtschaftswachstums und hoher Arbeitslosigkeit ist (jedoch nicht in Deutschland), ist diese nicht mit Geldpolitk behandeln. Deutschlands Vertreter haben es der Welt klargemacht und die EU hat das mit Wort und Tat klargemacht, dass der Stabilitäts- und Wachstumspackt größere fiskalische Flexibilität einkalkuliert als bis jetzt noch erforscht wurde. Das betrifft nicht nur die Zeit die Ländern gegeben wird das 3% Defizit Ziel zu erreichen, sondern spricht auch die Flexibilität der Gläubigerländer, wie Deutschland, die diese nicht nutzen. Das schien so viel, wenn nicht mehr, von Draghis Nachricht bei Jackson Hole zu sein. Es ist auch wahrscheinlich dass es die Thema von heißen Debatten auf dem Wochenende EU Gipfel sein wird.

Leave a Reply